Sprachreise in London: Zeitachse

Wir sind für Sie da Berlin - München - Köln - Freiburg Hamburg - Frankfurt Montag bis Freitag : 08:00 - 19:00 Samstag : 10:00 - 17:00

2012 Die dritten Olympischen Sommerspiele in London – die erste Stadt, in der die Spiele dreimal abgehalten wurden.

2000 Zur Feier des Anfangs des 21. Jahrhunderts werden der „Millenium Dome“, das „London Eye“ und die „Millenium Bridge“ eröffnet. Das Riesenrad „London Eye“ hat 32 Kabinen und veranschaulicht damit die 32 Stadtbezirke im modernen London.

1981 Prince Charles heiratet Lady Diana Spencer in der Westminster Abbey.

1976 100 Club Punk Special – „The Sex Pistols“, „The Clash“, „The Buzzcocks“ spielen am ersten grossen Punk Festival in London.

1966 England gewinnt im Wembley-Stadion den Fussball-Weltcup.

1959 Die westindische Gemeinschaft in London feiert den ersten „Notting Hill Carnival“.

1954 Der erste rote, zweistöckige Bus fährt in den Strassen der Stadt.

1908 Erste Olympische Spiele in London. Das Ereignis beinhaltet Polo mit Fahrrädern und Tauziehen.

1863 Die weltweit erste Untergrundbahn öffnet ihre Toren: „The London Underground“.

1829 Sir Robert Peel gründet die Londoner Stadtpolizei, die „Metropolitan Police Force“. Die Londoner nennen die Polizisten in Anlehnung an die Politiker immer noch „Bobbies“

Ca. 1805 Anna, die Herzogin von Bedford, hat die Idee, am späten Nachmittag Tee zu trinken, um die Zeitspanne zwischen Mittagessen und Abendessen zu überbrücken. Die Tradition des Nachmittag-Tees beginnt.

1666 Der grosse Brand von London zerstört gegen 13'200 Häuser (glücklicherweise sterben nur 8 Menschen).

1657 Der Tee kommt nach Britannien und wird sogleich von der Regierung mit bis zu 119 % besteuert. Die hohen Steuern haben einen massiven Tee-Schmuggel zur Folge und verursachen im Dezember 1773 die „Boston Tea Party“, den Anfang des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs.

1605 Guy Fawkes und einige andere Verschwörer versuchen, König Jakob I am 5. November in Westminster zu ermorden, indem sie das Parlament in die Luft sprengen. Bis heute verbrennen die Briten am 5. November Bilder von Fawkes und brennen Feuerwerke ab.

1491 Heinrich V wird in Greenwich geboren. Er war sechsmal verheiratet, spaltete England von der katholischen Kirche ab, enthauptete mehr Adlige als jeder britische Monarch vor oder nach ihm (mit inbegriffen 2 Ehefrauen, 1 Kardinal und 20 Mitglieder des Hochadels) und hatte bei seinem Tod einen Bauchumfang von 137 cm.

1348-49 Der schwarze Tod – London verliert beinahe einen Drittel seiner Bevölkerung.

1066 Wilhelm der Eroberer wird am Weihnachtstag in der kurz zuvor fertig gestellten Westminster Abbey zum König von England gekrönt. Während den nächsten zwei Jahrhunderten spricht die britische Oberschicht Französisch.

Ca. 460 Die Römer verlassen England. London wird aufgegeben, bis die Sachsen um 600 eine neue, Lundenwic genannte Stadt errichten (nahe dem heutigen Covent Garden).

43 nach JC Londinium wird von den Römern gegründet und hält sich 17 Jahre, bis die von Queen Boudica angeführte Iceni-Sippe die Siedlung bis auf den Grund niederbrennt. Die Römer erobern die Stadt zurück, das moderne London ist entstanden.

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape