Sprachreise in New York: Tipps von ESL

Wir sind für Sie da Berlin - München - Köln - Freiburg Hamburg - Frankfurt Montag bis Freitag : 08:00 - 19:00 Samstag : 10:00 - 17:00

Time Out New York und New York Magazine

Holen Sie sich eine dieser beiden Zeitschriften und finden Sie heraus, was in der Stadt vorgeht. Sie werden an jedem Zeitschriftenkiosk angeboten

Geniessen Sie Times Square (doch essen Sie nicht hier)

Times Square ist der verblüffende Mix aus Neon, Touristen und Theatern. Sie müssen den Ort selbstverständlich sehen, wenn Sie in New York sind – doch Sie müssen ihn als das betrachten, was er ist: eine enorme Touristenattraktion. Seien Sie auf der Hut und umgehen Sie die Touristenfallen – dann können Sie diese wahrhaft kultige Sehenswürdigkeit New Yorks geniessen.

Der ehemalige Bürgermeister Rudolph Giuliani machte viel Aufheben mit seinem Bestreben, die Stadt zu sanieren; die heruntergekommenen Revue Bars, die einst die Slums säumten, gibt es heute nicht mehr. Dafür haben sich dort jetzt Restaurants grosser Handelsketten niedergelassen. Wenn Sie etwas Schmackhaftes essen möchten gehen Sie besser zwei Blocks weiter nach Westen und entdecken Sie Hell’s Kitchen. Das Viertel ist zwar nicht mehr so innovativ wie es einst war und die fortschreitende Verbürgerlichung hat eine Sintflut von bunten Cafés und Restaurants hierher gebracht. In der Neunten Avenue bekommen Sie Alles – vom vietnamesischen oder thailändischen Essen bis zu portorikanischen, griechischen oder italienischen Spezialitäten. Da lohnt sich der kleine Fussmarsch.

Günstige Tickets für eine Show bekommen

Wenn Sie es nicht scheuen, sich unter drängende Touristen zu mischen, kann ein Versuch, ein Ticket für eine Show zu erwischen, eine unvergessliche New Yorker Erfahrung werden. Broadway ist selbstverständlich der bekannteste Ort für die verschiedensten Aufführungen, doch die Tickets können hier teuer sein. Suchen Sie ein TKTS-Stand (es gibt einen an der 47. Strasse und an Broadway sowie weitere anderswo in der Stadt), hier erhalten Sie Tickets für Vorstellungen desselben Tages oft zum halben Preis. Die Tickets für Abendvorstellungen werden ab 15 Uhr zum Verkauf angeboten. Finden Sie hier mehr heraus.

Wenn Sie keine Lust haben, für einen Sitz im Orchestergraben der Metropolitan Opera $275 auszugeben, können Sie beim Lincoln Center zwei Stunden vor "Vorhang auf" Tickets für $20 erhalten; dann werden nämlich an der Kasse 200 freigewordene Orchestergraben-Sitze angeboten (Montag bis Donnerstag, Gala- und Premiere-Vorstellungen sind davon ausgeschlossen). Oder Sie können an einem Morgen pro Woche, um 09:45 Uhr, in der Avery Fisher Hall für weniger als zwanzig Dollars den Proben des New York Philharmonic Orchesters beiwohnen. Besuchen Sie dessen Webseite für mehr Informationen und Daten.

Die Oper und die Philharmoniker geben in den Sommermonaten Gratiskonzerte im Central Park. Halten Sie also Ihre Augen offen, um die Daten nicht zu verpassen oder erkundigen Sie sich bei Ihrer Sprachschule in New York nach mehr Einzelheiten.

Gospelkirche

Das Schauspiel eines leidenschaftlichen Predigers, die Kirchengemeinde und der Chor, der an einem sonntäglichen Gottesdienst Gospelmusik aus sich herausquellen lässt, ist eine bewegende Erfahrung – was immer auch Ihre religiöse Überzeugung sein mag. Die Kirchen New Mount Zion Baptist Church, Mount Neboh Baptist Church und Greater Refuge Temple sind bereit, Besucher auch während den Gottesdiensten zu empfangen, was übrigens auch in vielen anderen Kirchen möglich ist.

Entdecken Sie Outside Manhattan

Es gibt in Manhattan genug zu sehen und zu tun, um Sie ein Leben lang (oder länger) zu beschäftigen. Doch versäumen Sie es nicht, auch andere Teile der Stadt zu erkunden. Brooklyn war lange Zeit die Heimat von New Yorks Minderheiten; wenn Sie von Block zu Block gehen sehen Sie, dass sich die Buchstaben auf den Ladenschildern verändern, dass der Rhythmus wechselt und die Düfte aus den Küchen von scharf auf undefinierbar übergehen... Wenn Sie Ihre Augen schliessen meinen Sie, in Sizilien, Haiti oder Jerusalem zu sein. Doch es ist eindeutig New York.

Machen Sie einen Ausflug nach Coney Island und Brighton Beach, den russischen und ukrainischen Vierteln. Tauchen Sie in den Ozean ein. Dumbo, Brooklyn Heights und Williamsburg sind vielfältig und besonders attraktiv für Liebhaber von Vintage Shops oder Flohmärkten.

Entdecken Sie einen stillgelegten U-Bahnhof

Der U-Bahnhof City Hall wurde 1905 erbaut und ist einer von New Yorks schönsten Bahnhöfen. 1945 wurde er geschlossen, weil die Züge zu lang und die gebogene Plattform zu unpraktisch wurden. Sie können jedoch den Bahnhof besichtigen, wenn Sie den Zugang dazu finden. Bleiben Sie einfach im Zug zur Lexington Avenue 6 sitzen, wenn dieser in Brooklyn Bridge seine Endstation erreicht hat und nach City Hall weiterfährt, wo er umdreht. Der alte Bahnhof ist geisterhaft und wunderschön.

Sehen, lesen, zuhören

Sehen
Es gibt so viele Filme über New York, doch hier sind einige der Besten...

Saturday Night Fever – Nur Samstag Nacht (1977), Regisseur: John Badham
Manhattan (1979), Regisseur: Woody Allen
Once Upon a Time in America – Es war einmal in Amerika (1984), Regisseur: Sergio Leone
25th Hour – 25 Stunden (2002), Regisseur: Spike Lee


New Yorker Kinos
Film Forum (filmforum.org) liegt 209 West Houston Street und ist die New Yorker Nummer Eins der Kinos für unabhängige Filmproduktionen. Hier finden Sie die Kunstbeflissenen der Stadt in grossen Mengen. Eine populäre Alternative ist das Angelika (angelikafilmcenter.com) in SoHo, das auch einen Ableger im East Village hat. Wenn Sie bekanntere Namen vorziehen, gehen Sie ins AMC Empire 25 am Times Square – der „place to go“. Mit 25 Leinwänden auf 11 Stockwerken ist dieser Gigant der grösste Kinokomplex weltweit.

Lesen
Fegefeuer der Eitelkeiten von Tom Wolfe
Der Fänger im Roggen von J D Salinger
Der Teufel trägt Prada von Lauren Weisberger
Die New York-Trilogie von Paul Auster

Zuhören
Is This It von The Strokes
Wu-Tang Forever von Wu-Tang Clan
This Is Happening von LCD Soundsystem
Transformer von Lou Reed
El Sonido Nuevo von Eddie Palmieri & Cal Tjader
Saxophone Colossus von Sonny Rollins


Veranstaltungsorte für Musik in New York
Achtung: die Veranstaltungsorte für Musik in New York erscheinen und verschwinden... sogar Madison Square Garden hat verschiedene Male den Standort gewechselt! Ein Exemplar von Time Out kann Ihnen angeben, was im Moment abläuft oder nicht mehr stattfindet.

Im Bowery Ballroom (6 Delancey Street, boweryballroom.com) finden Konzerte von aufstrebenden nationalen Formationen statt. Das ist eines der populärsten Veranstaltungsorte der Stadt. Ähnliche Orte wie die Music Hall of Williamsburg (in Brooklyn), Mercury Lounge, Terminal 5 und Webster Hall sind bei den New Yorkern ebenfalls sehr beliebt. Für grosse Nummern fängt man am besten mit dem Madison Square Garden an (4 Penn Plaza, thegarden.com) oder geht ins Radio City Music Hall (1260 6th Avenue, radiocity.com). Nublu (62 Avenue C ) und Pianos (158 Ludlow) im East Village haben unterschiedliche Ablaufpläne und ziehen ein gemischtes Publikum an, während dem der Jazz Standard (116 East 27th Street, jazzstandard.net) der perfekte Ort ist, um Konzerte von legendären Jazzgrössen oder jungen Musikern zu geniessen. SOB’s (204 Varick St NY 10014) ist durchwegs einer der besten Standorte für Latino Musik. Sehen Sie nach auf sobs.com.

Einige der angesagtesten Orte finden Sie in Brooklyn, einschliesslich des Brooklyn Bowl (61 Wythe Avenue, brooklynbowl.com), die Glassland Gallery (289 Kent Avenue, theglasslands.com) und das Bell House (149 7th Street, thebellhouseny.com).
Page copy protected against web site content infringement by Copyscape