Sprachniveau und Fortschritte

Wir sind für Sie da Berlin - München - Köln - Freiburg Hamburg - Frankfurt Montag bis Freitag : 08:00 - 19:00 Samstag : 10:00 - 17:00

Fortschritte im Alltag!

Die vorstehende Grafik zeigt, wie lange eine Sprachreise dauern muss, um ausgehend von einem bestimmten Sprachniveau eine gewisse Kenntnisstufe zu erreichen. Die Angaben beruhen auf Durchschnittswerten und können abhängig von Ihrem persönlichen Einsatz, Ihrer Motivation und der von Ihnen ausgewählten Kursart variieren.
Anfängerstufe
Im Prinzip hat der/die Sprachschüler/In keine Kenntnis der Fremdsprache. Man kann aber unterscheiden zwischen zwei Kategorien von Anfängern:
- der vollständige Anfänger geht von Null aus, hat keine Grundkenntnisse oder keinen Bezug zur Zielsprache.
- der "falsche Anfänger" ist auf passive Art mit der Sprache in Kontakt gekommen oder hat vor langer Zeit oder sporadisch einmal einen Sprachkurs besucht.

Grundstufe (A1*)
Der/die Sprachschüler/In versteht einfache Sätze, Anweisungen und Beschreibungen des Alltags, aber er/sie verwendet nur einzelne Wörter und Ausdrücke in unvollständigen Sätzen, wobei die Grammatikregeln nicht beachtet werden.

Höhere Grundstufe (A1-A2*)
Der/die Sprachschüler/In beherrscht bestimmte Standardsätze und kann diese schreiben, versteht die Alltagssprache aber kaum. Er/sie antwortet auf Schulsprachenniveau mit einfachen Redewendungen.

Untere Mittelstufe (A2*)
Der/die Sprachschüler/In versteht die Sprache in den meisten Situationen, auch wenn er/sie noch Schwierigkeiten dabei hat und kann einfache Texte lesen. Zu einer begrenzten Anzahl von Themengebieten kann er/sie sich in mehreren Sätzen äußern, auch wenn er/sie noch häufig Fehler macht.

Mittelstufe (A2-B1*)
Der/die Sprachschüler/In fängt Sätze häufig wieder von vorne an, um sich verständlich zu machen und beherrscht noch keine speziellen Redewendungen. Die Grammatik, die Betonung und das Vokabular sind teilweise lückenhaft. Er/sie verfügt über ein gutes allgemeines Verständnis.

Höhere Mittelstufe (B1*)
Der/die Sprachschüler/In versteht die Alltagssprache. Trotz einiger Ausdrucks- und Grammatikfehler ist er/sie in der Lage, alle allgemeinen Gedanken differenziert auszudrücken. Die Sprachkenntnisse reichen aus, um sich in der Berufswelt einzubringen.

Fortgeschrittene Stufe (B1-B2*)
Der/die Sprachschüler/In beherrscht die Struktur der Fremdsprache sowohl mündlich als auch schriftlich. Er oder sie ist imstande, sich in verschiedenen Situationen sicher auszudrücken und die von Muttersprachlern gesprochene Sprache zu verstehen. Man merkt, dass er/sie kein Muttersprachler ist, da er/sie die Sprache zögerlich anwendet, auswendig gelernte Ausdrücke verwendet und keine idiomatischen Ausdrücke kennt.

Sehr fortgeschrittene Stufe (C1*)
Der/die Sprachschüler/In versteht fast alles, auch idiomatische Ausdrücke. Trotz gelegentlicher Fehler kommt sein/ihr Sprachniveau selbst in komplexen Situationen dem eines Muttersprachlers nahe.

Fast Muttersprachenniveau (C1-C2*)
Der/die Sprachschüler/In beherrscht die Fremdsprache fließend und ganz präzise. Es wird deutlich, dass die Kenntnisse bei einem langen Aufenthalt im Ausland und durch das völlige Eintauchen in die Sprache erworben wurden. Es handelt sich um ein Niveau, das manchmal über das muttersprachliche Niveau hinausgeht, wobei vielleicht weniger idiomatische Wendungen verwendet werden.

*Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen

Verschiedene Niveaus und vergleichbare Zertifikate:

English Französich Spanisch Italienisch
FCE DELF DELE1 CILS1
CAE DELF DELE2 CILS2
CPE DELE3 CILS3
TOEFL CILS4
TOEIC
IELTS
1

Ihre Auswahl treffen

2

Auswahlkriterien verfeinern

3

Ihre Sprachreise finden

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape