Pressemitteilungen, Englisch lernen auf dem Elefantenrücken
Pressemitteilungen

Englisch lernen auf dem Elefantenrücken

Englisch lernen auf dem Elefantenrücken

Neues Sprachreiseprogramm kombiniert Sprachunterricht und Erlebnisreise in Indien

Berlin, 14.02.2012 – Mit dem neuen Programm „English on the Road in India“ kombiniert der Sprachreiseanbieter ESL ein exotisches Reiseerlebnis nach Indien mit einem Sprachkurs. Das Angebot aus einem Englischkurs in der Metropole Neu-Delhi und einer geführten Tour durch den eindrucksvollen Norden des Subkontinents ist in Deutschland bislang einzigartig. „Die Reisen richten sich an 20- bis 30-Jährige. Je nach Englisch-Niveau sind Intensität und Kursdauer frei wählbar, Minimum ist ein einwöchiger Standardkurs mit drei Stunden Englischunterricht pro Tag“, erklärt Michel Jenal, Deutschland Manager bei ESL-Sprachreisen. In Kleingruppen von maximal 14 Sprachschülern trainieren junge Menschen aus aller Welt gemeinsam in einer renommierten Sprachschule in Neu-Delhi englische Grammatik und Wortschatz. „Den Beginn des Englischkurses kann jeder Teilnehmer selbst bestimmen, lediglich die Starttermine der Touren stehen fest“, ergänzt Jenal.

Exotische Städte und einmalige Landschaften erkunden
Um den Sprachunterricht aktiv und abwechslungsreich zu gestalten, brechen die Teilnehmer in Gruppen von Neu-Delhi aus mit einem erfahrenen Guide zu einer sechs- oder neuntägigen Tour auf. Wahlweise geht es quer durch die Wüstenlandschaft von Rajasthan, ein indischer Bundesstaat im Nordwesten, oder durch die atemberaubende Natur der Himalaya-Region im Norden Indiens. Besondere Highlights sind die Pilgerstätte Haridwar am Ganges, der goldene Tempel von Amritsar und das am Fuße des Himalaya gelegene Rishikesh, die Welt-Yoga-Hauptstadt. Zur Fortbewegung dienen neben dem Reisebus auch ganz traditionelle Transportmittel wie Elefanten oder Kamele.

Wohnen bei Gastfamilien oder im Apartment
Um noch tiefer in den indischen Alltag einzutauchen, können die Sprachschüler zusätzlich Hindi-Kurse belegen. Als erfahrener Sprachreiseexperte weiß Michel Jenal, dass zu einer authentischen Indienerfahrung auch die entsprechende Unterbringung gehört. „Wir organisieren die Unterkunft in einer indischen Gastfamilie, die englisch spricht. Alternativ vermitteln wir komplett möblierte Apartments nahe der Sprachschule sowie saubere und gute Low-Budget-Unterkünfte“, so der Deutschland Manager. Interessierte finden alle notwendigen Informationen zu Preisen und Terminen online oder können sich telefonisch sowie vor Ort in einem der Büros beraten lassen.

„English on the Road“ – Preisbeispiel

Rishikesh / Haridwar / Amritsar (6 Tage):
Starttermin Rundreise: 27.05.2012
Preis: ab 621 Euro (inkl. 1 Woche Englischkurs mit Unterkunft)
Kurse mit Unterkunft ohne Rundreise schon ab 370 Euro!

Ihr Ansprechpartner

Sascha Schmidt
Regional Manager Germany

+49 89 232 391 60
sascha:::esl:::de

Informationstage

ESL – Sprachreisen ist in Ihrer Nähe! Treffen Sie uns anlässlich unserer Informationstage in Ihrer Region.

5 GRÜNDE ZUR WAHL VON ESL – SPRACHREISEN

  1. Star Agency Europe
  2. ESL ZUR BESTEN EUROPÄISCHEN SPRACHREISE-AGENTUR EUROPAS GEWÄHLT 

    Zum dritten Mal hat ESL – Sprachreisen an den STM Awards 2014 den Titel als beste Sprachreise-Agentur Europas erhalten.

  3. TIEFPREISGARANTIE

    Wir erstatten Ihnen den Preisunterschied zurück, wenn Sie für denselben Kurs, dieselbe Schule und dieselben Rahmenbedingungen bei einer anderen Sprachreise-Agentur in Deutschland einen besseren Preis erhalten. 

  4. KOSTENLOSER UND PERSÖNLICHER SERVICE

    Wir bieten Ihnen eine persönliche und vollkommen kostenlose Betreuung auf jeder Etappe Ihrer Sprachreise. 

  5. KUNDENZUFRIEDENHEIT

    2014 haben 97% unserer Studenten ESL – Sprachreisen Ihren Angehörigen weiterempfohlen. 

  6. ZERTIFIZIERTE QUALITÄT

    ESL – Sprachreisen ist von Kontrollinstitutionen in den Bereichen Tourismus und Ausbildung akkreditiert.

AKTUELL

KOSTENLOSE ONLINE SPRACHTESTS

Bewerten Sie Ihre Sprachstufe in wenigen Minuten Online

REISEBERICHTE

Ich habe meinen Aufenthalt in Japan sehr genossen. Meine Familie war super, es war ein sehr sympathisches und immer gut gelauntes Rentner-Ehepaar. Sie beherbergten auch eine amerikanische Studentin, ebenfalls sehr sympathisch. Mir kam der Schulweg ein bisschen lange vor: ich hatte eine 30-minütige Fahrt mit der U-Bahn und dann noch 10 Gehminuten bis zur Schule.

Diese war aber sehr gut. Die Kurse, die ich besuchte, waren für mich eher schwierig, denn ich hatte bei meiner Ankunft keinerlei Vorkenntnisse. Daher rate ich den Studenten an, sich vor der Abreise eine kleine Basis anzueignen. Die Lehrkräfte kümmerten sich um die ganze Klasse und halfen uns wenn immer nur möglich. Wir waren eine kleine Klasse, aber die Stimmung war sehr gut. Die Schule hat eine sehr gute Lage in der Stadt, ist jedoch schwer zu finden. Alle neu angekommenen Studenten (ich inbegriffen) haben sich am ersten Morgen verlaufen. Die Stadt Kobe ist sehr angenehm und im Vergleich zu anderen japanischen Städten eher ruhig. Die Einheimischen sind sehr gastfreundlich, helfen den Leuten in Schwierigkeiten gerne (zum Beispiel beim Finden einer Adresse). Die Bevölkerung hält sich in Grenzen und in der U-Bahn findet man immer Platz. Die Stadt liegt zwischen Bergen und Meer, es gibt viele Aktivitäten. Kyoto und Osaka liegen in der Nähe, man kann auch dort viel unternehmen. Am Schluss hatte ich dann noch Stress, weil es zum Flughafen keine Begleitung gab und ich am falschen Flughafen ankam. Ich konnte meinen Rückflug trotzdem noch erwischen – aber in letzter Minute!

Weiterlesen

Ich habe die Kurse mit meinem Lehrer genossen. Wir haben uns im Klassenzimmer viel unterhalten und ich habe viele neue Elemente der Grammatik gelernt. Es war sehr intensiv und ich konnte mein Deutsch deutlich verbessern.

Mit gefiel auch die Stadt Salzburg. Zu Anfang war ich ein wenig nervös, doch ich fand schnell heraus, dass es sehr leicht ist, sich hier zum Beispiel mit dem Bus fortzubewegen und die Stadt zu erkunden.

Meine Gastfamilie war sehr nett und das Essen war schmackhaft. Sie halfen mir mit der deutschen Sprache, wir sprachen viel miteinander und sie korrigierten mich, wenn ich einen Fehler machte. Ich bin glücklich, Salzburg als Kursort für meine Deutschlektionen gewählt zu haben.

Weiterlesen

Meine Entscheidung einen Sprachkurs in Liverpool zu machen, war genau die Richtige. Ich habe noch nie in meinem Leben so viele unterschiedliche, interessante und so herzliche Menschen an einem Punkt versammelt, getroffen. Meine Gastfamilie war fantastisch. Mit drei kleinen Kindern wurde es nie langweilig und man hat spielerisch englisch sprechen gelernt! Auch das Schulsystem hat mir sehr gefallen und der Unterricht hat nur sehr selten an Schule erinnert. Obwohl ich nur drei Wochen in Liverpool war, habe ich Freunde fürs Leben kennengelernt! Ich kann nur jedem empfehlen so eine Sprachreise zu machen. Danke ESL!

Weiterlesen

DIE ESL – SPRACHREISEN COMMUNITY

Entdecken Sie auf unseren Blogs, unseren Seiten im sozialen Netzwerk und unseren verschiedenen Online Plattformen die Reiseberichte, Tipps und Anekdoten von Studenten, die mit uns eine Sprachreise gemacht haben,

VIDEOS