Pressemitteilungen, Mut zur Lücke
Pressemitteilungen

Mut zur Lücke

Mut zur Lücke

Mit einem Gap Year die eigene Karriere anschieben

Berlin, 13.04.2012 – In Großbritannien und in den USA bereits seit rund 50 Jahren bekannt, erfreut sich das Gap Year, also eine gezielte Auszeit im Ausland, auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Während bisher insbesondere Abiturienten die Phase zwischen Schulabschluss und Studium nutzen, ergeben sich durch den zweigeteilten Aufbau der Bachelor- und Masterstudiengänge auch für Studenten neue Möglichkeiten. Ob für die Berufsfindung, um Geld zu verdienen oder um sich für ein soziales Projekt zu engagieren – die Wartezeit auf einen Studienplatz oder den ersten Job kann mit einem Auslandsaufenthalt sinnvoll überbrückt werden.

Sprachreisen, Praktika, Volontariate, bezahlte Jobs
Die Möglichkeiten sind vielfältig und die Länge des Aufenthalts ist variabel. Ein Gap Year kann auch weniger als zwölf Monate dauern. „Viele nutzen die Zeit gezielt, um weiterzubilden und neue Erfahrungen zusammeln“, sagt Michel Jenal. Der 27-jährige Schweizer hat selbst Auslandserfahrung, verbrachte zwei Jahre in New York und spricht heute fließend Englisch, Französisch und Spanisch. Seine Spanischkenntnisse verbesserte er in Panama, wo er während seines Studiums ein halbes Jahr in der Tourismusbranche arbeitete. Heute gehören seine Fremdsprachenkenntnisse zum beruflichen Alltag. „Für mich war die Zeit im Ausland ein Karrieresprungbrett und meine Fremdsprachenkenntnisse wichtige Voraussetzung für meinen Job“, sagt Jenal. Seit zwei Jahren leitet er die vier deutschen Filialen des Sprachreiseanbieters ESL und weiß: „Sprachkompetente Mitarbeiter sind für Unternehmen vieler Branchen unerlässlich. Da gute Englischkenntnisse mittlerweile vorausgesetzt werden, kann eine weitere Fremdsprache bei sonst gleicher Qualifikation den entscheidenden Vorteil bringen.“

Doch neben dem Fremdsprachenerwerb sind es auch die Lebenserfahrungen, die bei den Personalchefs gut ankommen: „Nicht nur die Sprache, sondern das Leben im Ausland als Ganzes kann den Weg zum beruflichen Erfolg ebnen. Sich in einem völlig neuen Umfeld zurecht zu finden, stärkt die Persönlichkeit und die ist im Job mindestens genauso gefragt wie gute Noten und Fachwissen“, betont Jenal.

Gute Vorbereitung ist das A und O
Damit das Gap Year zu einem Erfolg wird, bedarf es einer frühzeitigen Planung. Interessierte sollten mindestens ein halbes Jahr vorher mit der Organisation beginnen, um Bewerbungsfristen einzuhalten und sich sprachlich auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten. Einige Anbieter haben sich auf die Organisation von Sprachreisen, Praktika im Ausland und Freiwilligenprogramme spezialisiert und können bei der individuellen Planung helfen. Um hier den Überblick zu behalten, empfiehlt Michel Jenal, sich die Programme und Leistungen genau anzuschauen: Gibt es persönliche Beratungsmöglichkeiten in Deutschland? Werden Teilnehmer bei der Unterkunftssuche unterstützt? Wird Hilfestellung bei der Bewerbung und Jobsuche angeboten? „Gerade bei der Vermittlung von bezahlten Jobs und Unternehmenspraktika ist die Unterstützung einer Sprachagentur hilfreich, denn hier profitieren Bewerber von bestehenden Kontakten zu Unternehmen vieler Branchen“, so der Sprachreise-Experte.

Gap-Year-Programme mit ESL-Sprachreisen:
• Dauer: Drei bis zwölf Monate
• Sprachkurse in über 100 Destinationen zur Vorbereitung aller Gap-Year-Programme
• Branchenspezifische Unternehmenspraktika in Marketing, Medien, Tourismus, Hotellerie und kaufmännischen Bereichen
• Vermittlung bezahlter Jobs im Ausland (bis 30 Jahre)
• Work and Holiday in Australien und Neuseeland
• Freiwilligenarbeit (Soziales, Umwelt- und Tierschutz)
• Career Training (Einsteigerkurse in Medien, Design, Tourism Management u.v.m.)
 

Ihr Ansprechpartner

Sascha Schmidt
Regional Manager Germany

+49 89 232 391 60
sascha:::esl:::de

Informationstage

ESL – Sprachreisen ist in Ihrer Nähe! Treffen Sie uns anlässlich unserer Informationstage in Ihrer Region.

5 GRÜNDE ZUR WAHL VON ESL – SPRACHREISEN

  1. Star Agency Europe
  2. ESL ZUM BESTEN EUROPÄISCHEN SPRACHREISEVERANSTALTER EUROPAS GEWÄHLT 

    Zum fünften Mal hat ESL – Sprachreisen bei den ST Awards 2016 den Titel als bester Sprachreiseveranstalter Europas erhalten.

  3. BESTPREISGARANTIE

    Wir erstatten Ihnen den Preisunterschied zurück, wenn Sie für denselben Kurs, dieselbe Schule und dieselben Rahmenbedingungen bei einem anderen Sprachreiseveranstalter in Deutschland einen besseren Preis erhalten. 

  4. KOSTENLOSER UND PERSÖNLICHER SERVICE

    Wir bieten Ihnen eine persönliche und vollkommen kostenlose Betreuung für jeden Schritt Ihrer Sprachreise. 

  5. KUNDENZUFRIEDENHEIT

    2016 haben 97% unserer Studenten ESL – Sprachreisen Ihren Angehörigen weiterempfohlen. 

  6. ZERTIFIZIERTE QUALITÄT

    ESL – Sprachreisen ist von Kontrollinstitutionen in den Bereichen Tourismus und Ausbildung akkreditiert.

KOSTENLOSE ONLINE SPRACHTESTS

Bewerten Sie Ihre Sprachstufe in wenigen Minuten Online

REISEBERICHTE

Sylvie Tischler

Meine Kurse beinhalteten am Morgen Vokabeln und Grammatik sowie Arbeiten zu zweit, und am Nachmittag Austausch über verschiedene Themen. Jeden Freitag hatten wir einen Test, das ist sehr interessant und motivierte zu zusätzlichem Arbeiten und Vertiefen. Die Schule ist gut organisiert, der Empfang ist angenehm und die Gruppeneinteilung ist gut gemacht. Die Aktivitäten sind nicht allesamt interessant, es hängt stark vom begleitenden Sprachlehrer ab, doch es gibt in Dublin sehr viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken – für jeden Geschmack. Ich interessierte mich vor allem für Museen, welche die Geschichte Irlands, seine Dichter und Schriftsteller, das Haus Guinness und die Freundlichkeit der Iren aufzeigten... Diese Formel ist wirklich interessant, wenn man seine Sprachkenntnisse verbessern möchte und Lust bekommt, nach zwei Wochen noch mehr zu lernen, denn die Fortschritte stellen sich ein. Meine Gastfamilie war nett und die Unterkunft war sehr sauber. Wir hatten meistens kaum Kontakt, doch wenn ich sie etwas fragte, ging alles sehr gut.

Weiterlesen
Jana Baervoets

Ich besuchte den Kurs Englisch PLUS Film. Er ist verschieden, denn neben den Englischlektionen erfährt man auch vieles über die Techniken der Filme sowie über die Schauspielkunst, die Verfilmung, die Regie und die Produktion. Damit habe ich viel gelernt über die Kinoindustrie, während drei Wochen ausschliesslich Englisch gesprochen und viele neue Freunde kennengelernt.

Die Schule befindet sich im Herzen von Hollywood. Ich empfehle das Wohnheim „La Mirada“, in den Bungalows können 4 Personen, in den Wohnungen 2 Personen unterkommen. Die Mitarbeiter sind sehr sympathisch, sowohl bei Kings wie bei la Mirada. Ich wohnte in einer Wohnung für zwei Personen, und das Zimmer war sehr gut. Falls ein Utensil für die Küche gebraucht wird, liegt der Supermarkt Dollar Tree, wo man alles für einen Dollar bekommt, gleich um die Ecke. Alles ist leicht erreichbar (Walk of Fame, Runyon Canyon, Vine street...), und die gemeinsam genutzten „Uber“ sind schnell und komfortabel, um in jedes Viertel von Los Angeles zu gelangen. Ich war schon auf der ganzen Welt, aber diese Erfahrung ist die beste meines Lebens.

Weiterlesen
Rossend Benabarre Cassals

Mein Aufenthalt an der Liverpool School of English war wirklich nützlich! Die Qualität der Lektionen war ausgezeichnet und die von den Sprachlehrern angewandte Methodologie ermutigte die Gruppe zur Teilnahme und zur Anwendung der mündlichen Kenntnisse. Das ist sehr wichtig, wenn man Selbstvertrauen aufbauen will. Die Fortschritte sind bedeutend, denn die Lektionen sind sehr intensiv. Liverpool ist eine sehr angenehme Stadt, die ich in meiner Freizeit erforscht habe. Ich habe alle Orte, die durch die Beatles berühmt geworden sind, besucht, aber auch den erst kürzlich neu angelegten Hafen und die Shoppingmeilen in der Umgebung der Schule. Liverpool ist ein Besuch wert! Ich empfehle dieses Reiseziel allen wärmstens!

Weiterlesen

DIE ESL – SPRACHREISEN COMMUNITY

Entdecken Sie auf unseren Blogs, unseren Seiten im sozialen Netzwerk und unseren verschiedenen Online Plattformen die Reiseberichte, Tipps und Anekdoten von Studenten, die mit uns eine Sprachreise gemacht haben,

VIDEOS