Sprachreise in Montpellier: Zeitachse

ESL - Zeitachse
2013: Die erste offizielle gleichgeschlechtliche Hochzeit Frankreichs findet in Montpellier statt.

2000: Montpelliers ultra-praktisches Tramsystem wird in Betrieb genommen. Die farbenprächtigen, von Christian Laxroix designten Wagen sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken!

1997: Das erste internationale Extremsport-Festival (FISE) findet in Montpellier statt und ist auch heute noch sehr populär!

1977: Das Viertel Antigone wird nach dem Abbruch von ausgedienten Kasernen errichtet und verwandelt ein ehemaliges Ödland in ein modernes, neues, vom katalanischen Architekten Ricardo Bofill gestaltetes Viertel.

1962: Algerien erwirbt die Unabhängigkeit von Frankreich, und in Montpellier kommt als Folge davon in den Sechzigerjahren eine riesige Welle an Auswanderern und Immigranten aus Algerien an. 

1890er-Jahre: Die Reblausplage zerstört Weinberge in Frankreich und Spanien. Die Weinproduktion in Montpellier wird beinahe vollständig vernichtet. Zum Glück hat sich die lokale Weinbranche seither wieder erholt!

Frühes 18. Jahrhundert: Ludwig XIV macht Montpellier zur Hauptstadt der französischen Region Languedoc.

1693: Das architektonische Wunderwerk Porte de Peyrou wird erbaut. Lassen Sie sich bei Ihrem Aufenthalt in Montpellier auf keinen Fall von einem Spaziergang durch diese baumumrandete Promenade abbringen!

1622: Die Besatzung von Montpellier, angeführt von König Ludwig XIII, bringt die Stadt wieder unter katholische Herrschaft.

1598: Das von Heinrich dem Vierten verfasste Edikt von Nantes gewährt den französischen Protestanten viele Rechte und festigt damit den Frieden und die Einheit des Landes.

1593: Montpelliers wunderschöner Botanischer Garten wird unter Heinrich dem Vierten eingeweiht. Es ist der Älteste in Frankreich und muss absolut gesehen werden!
 
1567: Die Stadt fällt unter protestantische Herrschaft, während der Rest des Landes katholisch bleibt.

1529: Der für seine Voraussagungen bekannte Nostradamus reist nach Montpellier, um dort seinen Doktortitel zu erwerben.

16. Jahrhundert: Die protestantische Reformation erreicht Montpellier und die Stadt wird zur Hochburg der protestantischen Religion.

1394: Die Juden verlassen Montpellier und beenden damit die reichhaltige, multikulturelle Zeitspanne, in der Christen, Muslime und Juden in Frieden zusammenlebten und in der Stadt ihre Geschäfte leiteten.

1349: Der mallorquinische König Jakob der Dritte verkauft Montpellier an den französischen König Philipp den Sechsten.

1327: Rocco, der später als Saint Roch Stadtheiliger von Montpellier wird, stirbt anonym in einem italienischen Gefängnis, wo er fälschlicherweise als Spion einsass. Gemäss der Legende wurde er nach Jahren der Pflege von Pestkranken selbst von der Krankheit angesteckt und überlebte nur, weil der Hund eines Edelmanns ihm täglich etwas Brot brachte und seine Wunden leckte. Deshalb sieht man auf Portraits des Heiligen immer auch einen Hund!

1316-20: Der berühmte Humanist Petrarch studiert Rechtswissenschaften an der Universität Montpellier.

14. Jahrhundert: Die Pest, auch Schwarzer Tod genannt, tötet in Montpellier rund einen Drittel der Bewohner.

1204: Montpellier fällt unter die Herrschaft der Krone von Aragon, die durch die Heirat von Pedro II von Aragon mit Marie von Montpellier noch verstärkt wird. Die Stadt war Teil von Maries  Mitgift – was für ein unglaubliches Hochzeitsgeschenk!
 
1200: Montpellier war einst eine von Mauern umgebene Stadt, und noch heute kann man zwei Wachttürme, La Tour de la Babote und la Tour des Pins, bestaunen. Sie wurden ungefähr zu dieser Zeit erbaut.

1160: Montpelliers berühmte historische Rechtsfakultät empfängt ihre ersten Studenten. Sie ist eine der ältesten Frankreichs!

Mitte der 1100er-Jahre: Der spanische Jude und Reiseschriftsteller Benjamin de Tudela beschreibt Montpellier als eine lebendige Stadt voller internationaler Händler. Viel hat sich bis heute nicht geändert – nur die Händler wurden von Studenten abgelöst!

985: Die ersten schriftlichen Berichte erwähnen eine Siedlung in Montpellier unter der Feudalherrschaft der Familie Guilhem. Montpellier ist eine der wenigen französischen Städte, die keine griechische oder römische Vergangenheit haben. Deshalb ist die Geschichte Montpelliers relativ kurz. 

Warum ESL?

  • Zur besten Agentur gewählt

    Zur besten Agentur gewählt

    ESL wurde bei den ST Star Awards 5 Mal zur Besten Agentur Europas gekürt und ist Gewinner des Lifetime Awards.

  • Bestpreisgarantie

    Bestpreisgarantie

    Sollten Sie bei einer anderen Agentur das gleiche Angebot zu einem günstigeren Preis finden, erstatten wir Ihnen die Differenz.

  • Kostenloser Service

    Kostenloser Service

    Genießen Sie unseren persönlichen und kostenlosen Service. 97 % unserer Kunden würden uns ihren Angehörigen weiterempfehlen.