Sprachschule Zug, St Michael Campus (13-17 Jahre)

Die Schule

Kenntnisstufen
Anfängerstufe bis Fortgeschrittene Stufe
Unterkunft
Studentenwohnheim
Verfügbare Optionen
Tennis, Kunst & Design, Wassersport
Startdaten der Camps
04.07 / 11.07 / 18.07 / 25.07 / 01.08.2016

Die Studenten

Alter
13-17 Jahre
Kommentare
52 authentische Bewertungen

Unsere Partnerschule liegt im prächtigen Gebäude des Kollegium St. Michael Zug, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum und weniger als zehn Gehminuten vom Seeufer entfernt. Im fast 2 Hektar grossen Gelände gibt es ausgezeichnete Einrichtungen, wie helle Klassenzimmer, einen grossen Studiensaal, ein Theater, einen Spielsaal (Flipper, Tischhockey, Billard, Tischfussball, Videospiele) und mehrere Aufenthaltsräume mit Fernseher und DVD. Den Schülern stehen zudem zahlreiche Sportanlagen wie beispielsweise ein Fitnessraum, ein Fussballplatz, mehrere Basket-, Handball- und Volleyballplätze sowie Tischtennis-Tische zur Verfügung. Zusätzlich verfügt unsere Partnerschule über einen Computersaal mit kostenlosem Anschluss an Internet.

Weiterlesen
gallery
Video der Schule
9NMFQW921Mc

Alle unsere Schulen in dieser Stadt Zug

Welcher Kurs für Sie?

Unsere Sprachstufen-Tabelle zeigt Ihnen auf, welche Kursdauer zum Erreichen Ihrer Ziele notwendig ist.

Eine Frage? Kontaktieren Sie uns!

Wir helfen Ihnen gerne, gratis, schnell und mit einer persönlichen Antwort auf Ihre Fragen. Sie können auch direkt mit uns chatten.

Im Preis inbegriffen

  • Deutschkurs allgemein (20 oder 25 Lektionen zu je 45 Minuten pro Woche)
  • Anzahl Schüler pro Klasse: max. (14)
  • Lehrmaterial
  • Aufenthaltstaxen
  • Schülerausweis und Stadtplan
  • Unterkunft im Wohnheim mit Vollpension
  • Veranstaltungs- und Ausflugsprogramm
  • Führung durch deutschsprachige Betreuer
  • Kursführer und Zertifikat
  • Transfer zum Bahnhof (Zug)

Standardkurs

Anfänger bis Fortgeschrittene, 1 - 5 Woche(n)
1 Woche(n) - Ab EUR 1490.-
Einzelheiten über den Kurs
Woche(n)
1
1490
2
2490
3
3490
4
4490
Zusätzliche Woche (4+)
1090
Alle Preise sind in EUR aufgeführt.  
Kursbeginn 1 Wo.
04.07 / 11.07 / 18.07 / 25.07 / 01.08.2016
Kursbeginn 2 Wo.
04.07 / 11.07 / 18.07 / 25.07.2016
Kursbeginn 3 Wo.
04.07 / 11.07 / 18.07.2016
Kursbeginn 4 Wo.
04.07 / 11.07.2016
Kursbeginn 5 Wo.
04.07.2016
Anreise: Sonntag zwischen 14:00 und 16:30 Uhr im Wohnheim
Abreise: Samstag zwischen 9:30 und 11:30 Uhr vom Wohnheim

Intensivkurs

Elementarstufe bis Fortgeschrittene, 1 - 5 Woche(n)
1 Woche(n) - Ab EUR 1590.-
Einzelheiten über den Kurs
Woche(n)
1
1590
2
2590
3
3790
4
4770
Zusätzliche Woche (4+)
1190
Alle Preise sind in EUR aufgeführt.  
Kursbeginn 1 Wo.
04.07 / 11.07 / 18.07 / 25.07 / 01.08.2016
Kursbeginn 2 Wo.
04.07 / 11.07 / 18.07 / 25.07.2016
Kursbeginn 3 Wo.
04.07 / 11.07 / 18.07.2016
Kursbeginn 4 Wo.
04.07 / 11.07.2016
Kursbeginn 5 Wo.
04.07.2016
Anreise: Sonntag zwischen 14:00 und 16:30 Uhr im Wohnheim
Abreise: Samstag zwischen 9:30 und 11:30 Uhr vom Wohnheim
Einwöchige Aufenthalte sind nur auf Anfrage möglich.

Optionen / Zusatzkosten

Privatunterricht (5 Lektionen/Wo.) (pro Wo.) 300 EUR
PREMIUM Option Tennis (3 Nachmittage/Wo.) 200 EUR
PREMIUM Option Wassersport (3 Nachmittage/Wo.) 200 EUR
PREMIUM Option Kunst & Design (3 Nachmittage/Wo.) 120 EUR
Kaution Wohnheim (vor Ort zu bezahlen) 50 CHF
Dienstleistung UM (unbegleitete Minderjährige) 45 EUR
Flughafentransfer (An- und Abreise) (Zürich )
Ankunft zwischen 9:00 und 16:00 Uhr und Abreise zwischen 9:00 und 16:00 Uhr
120 EUR
Flughafentransfer (An- und Abreise) (Zürich)
Andere An- bzw. Abreisezeiten
220 EUR
Flughafentransfer (An- und Abreise) (Privat) 370 EUR
Flugreservierung Hin-/Rückreise (Preis auf Anfrage, je nach Verfügbarkeit)
Einschreibegebühr ESL 60 EUR

Andere Unterkünfte

Einzelheiten über den Kurs

Lektionen: 20 (oder 25) zu 45 Minuten
Sprachniveau: Anfänger bis Fortgeschrittene
Schüler/Klasse: max. 14
Stundenplan: 08:30-11:45 (oder 12:30)

Die Kurse finden jeweils von Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:45 Uhr oder von 08:30 bis 12:30 Uhr (Intensivkurs) statt. Die Lektionen dauern 45 Minuten und werden von erfahrenen und kompetenten Muttersprachlern gehalten. Die Klassen bestehen aus höchstens 14 Teilnehmer verschiedener Nationalitäten und werden nach Sprachstufe eingeteilt: Anfänger, Elementar, Mittelstufe und Fortgeschrittene. Am ersten Tag absolvieren die neu angekommenen Schüler einen Einstufungstest, der ihr Sprachniveau festlegt. Um die wöchentlich erzielten Fortschritte einzuschätzen, wird jeweils am Freitag ein Test und am Mittwoch ein Mini-Test durchgeführt. Am Ende des Sprachaufenthaltes erhält jeder Schüler ein Zertifikat, welches das erreichte Niveau in der deutschen Sprache festhält.

Zur Absolvierung eines Intensivkurses ist mindestens die Grundstufe erforderlich.

Es ist  möglich, zusätzlich zu den 20 wöchentlichen Standard-Lektionen 5 Privatlektionen zu 45 Minuten pro Woche zu buchen und damit einen individuellen Unterricht zu nutzen
100 % authentische Bewertungen

Die folgenden Studenten haben in diesen Schulen über ESL einen Kurs gebucht und ihr Kommentar ist überprüft worden. Die Meinungen der Studenten stimmen nicht notwendigerweise mit jenen von ESL überein, doch sie geben eine persönliche Erfahrung der Teilnehmer wieder und vermitteln Ihnen eine zusätzliche Informationen über diese Schule.

4.3/5
Allgemeine Note

87% der Studenten würden diese Schule empfehlen

Reiseziel
/ 5
Schule
/ 5
Unterkunft
/ 5
Unterricht
/ 5
Freizeit
/ 5

52 Studenten haben diese Schule bewertet

13 Jahre - Schweiz
/ 5
2 Wochen, Juli – August 2015
Reiseziel (3.7 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (3.3 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (2.7 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (3.5 / 5) (Residenz)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Mahlzeit
Freizeit (2 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
15 Jahre - Schweiz
/ 5
2 Wochen, Juli – August 2015
Reiseziel (5 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (5 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (5 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (5 / 5) (Andere)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Freizeit (4.7 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
14 Jahre - Schweiz
/ 5
3 Wochen, Juli 2015
Reiseziel (4.7 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (4.5 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4.7 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (4.3 / 5) (Residenz)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Mahlzeit
Freizeit (5 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
Die Trumpfkarten der Schule
« Le attività pomeridiane e le escursioni »
13 Jahre - Schweiz
/ 5
2 Wochen, Juli – August 2015
Reiseziel (4.7 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (4.5 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (3.5 / 5) (Residenz)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Mahlzeit
Freizeit (4.3 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
Die Trumpfkarten der Schule
« Ottima idea far vedere il film in tedesco »
13 Jahre - Schweiz
/ 5
2 Wochen, Juli – August 2015
Reiseziel (4.7 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (4.3 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4.3 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (3.8 / 5) (Residenz)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Mahlzeit
Freizeit (4.3 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
15 Jahre - Schweiz
/ 5
2 Wochen, Juli 2015
Reiseziel (5 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (5 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4.3 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Freizeit (5 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
12 Jahre - Italien
/ 5
2 Wochen, Juli 2015
Reiseziel (4.7 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (4.8 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4.3 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Freizeit (5 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
13 Jahre - Frankreich
/ 5
1 Woche, Juli 2015
Reiseziel (4 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (4.8 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (4.8 / 5) (Residenz)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Mahlzeit
Freizeit (4.7 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
16 Jahre - Schweiz
/ 5
2 Wochen, Juli – August 2014
Reiseziel (4 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (4 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (3.3 / 5) (Andere)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Mahlzeit
Freizeit (4 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter
16 Jahre - Serbien
/ 5
3 Wochen, Juli – August 2014
Reiseziel (4 / 5)
Allgemeine Eindrücke von der Stadt
Allgemeine Eindrücke vom Land
Allgemeine Eindrücke von der Reise
Schule (3.8 / 5)
Lage der Schule
Infrastruktur der Schule
Klassenzimmer
Nationalitätenmix
Unterricht (4 / 5)
Methode und Kursmaterial
Umgang zwischen Studenten und Lehrkräften
Ambiente im Klassenzimmer
Unterkunft (2.5 / 5) (Residenz)
Zimmer
Dusche / Badezimmer
Mahlzeit
Freizeit (4 / 5)
Freizeitangebot der Schule
Ausflugsangebot der Schule
Verfügbarkeit der Mitarbeiter

Mit anderen Studenten diskutieren

Auf unserem Forum auf Facebook mit anderen Studenten diskutieren.

Andere Erfahrungen entdecken

Die Erfahrungen unserer Studenten entdecken, die einen Sprachreise gemacht haben. Mit exklusiven Interviews, Reisetagebüchern und Reiseberichten.

Nach Rat fragen

Oder auf den sozialen Netzwerken nach dem Ratschlag eines Bekannten über diese Schule fragen.

Wohnheim
Die Schüler wohnen zusammen mit 3 Mitschülern in komfortablen und gut eingerichteten Zimmern. Die Waschbecken, Duschen und Toiletten befinden sich auf der jeweiligen Etage. Die Schüler erhalten Vollpension. Die Mahlzeiten können im grossen Speisesaal der Schule eingenommen werden. Um das Wohlergehen und die Sicherheit der Schüler kümmern sich die Schulaufseher, die auch auf dem Campus wohnen und den Teilnehmern rund um die Uhr zur Verfügung stehen.
Das Juniorcamp in Zug ist ideal, um sich nach dem Unterricht zu entspannen und Spaß zu haben. Am Nachmittag stehen sportliche Aktivitäten auf dem Campus (Fußball, Volleyball, Basketball, Unihockey) sowie kulturelle Besichtigungen, Einkaufstouren sowie verschiedene Ausflüge auf dem Programm. Egal, ob bei der Besichtigung des Rheinfalls, einem Ausflug in den Zürcher Zoo oder im Verkehrshaus Luzern, jeder Ausflug bietet dir die Möglichkeit, die deutsche Sprache auch außerhalb des Schulunterrichts mit internationalen Schülern anzuwenden. Nach dem Abendessen finden von den Lehrkräften der Schule organisierte Themenabende statt. Im Wohnheim oder am Seeufer wird den Partys Platz gemacht.
Beispiel eines Wochenprogramms
  Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Morgen Ankunft und Begrüssung Unterricht Unterricht Unterricht und kleiner Test Unterricht Unterricht und Test Shopping in Zürich oder Freizeit im Kurszentrum Alpamare
Nachmittag Fitness oder Schwimmbad Handball oder Tennis oder PREMIUM Ausflug zum Rheinfall Fussball oder Petanque oder PREMIUM Eisbahn oder Schwimmbad oder PREMIUM
Abend Begrüssungsabend Musik-Quizz Barbecue Kinoabend Spielabend Wir verkleiden uns Disko Begrüssungsabend
Optionen:
Tennis: 
3 x 2 Stunden (3 Nachmittage pro Woche)

Wassersport: 
3 x 2 hours (3 Nachmittage pro Woche)

Art & Design: 
3 x 2 hours (3 Nachmittage pro Woche)

4 GRÜNDE ZUR WAHL VON ESL – SPRACHREISEN

  1. ESL ZUM BESTEN SPRACHREISEVERANSTALTER EUROPAS GEWÄHLT

    Zum vierten Mal hat ESL – Sprachreisen bei den ST Awards 2015 den Titel als bester Sprachreiseveranstalter Europas erhalten.

  2. Star Agency Europe
  3. KOSTENLOSER UND PERSÖNLICHER SERVICE

    Wir bieten Ihnen eine persönliche und vollkommen kostenlose Betreuung für jeden Schritt Ihrer Sprachreise.

  4. KUNDENZUFRIEDENHEIT

    2015 haben 97% unserer Studenten ESL – Sprachreisen Ihren Angehörigen weiterempfohlen.

  5. ZERTIFIZIERTE QUALITÄT

    ESL – Sprachreisen ist von Qualitätskontrollorganen der Bereiche Tourismus und Bildung anerkannt.