Erfahrungsberichte – St Giles International

Lisa Budry
Lisa Budry

Ich bin nach England gekommen, weil mein Englisch nicht sehr gut war. Die Lehrer an meiner Schule haben mir empfohlen, nach England zu gehen, bevor ich in der Schweiz das Gymnasium besuche. Einer meiner Lehrer hat mir die Agentur ESL empfohlen. Meine Eltern haben sich auch andere Agenturen angesehen, sich aber dann für ESL entschieden, da es dort das beste Angebot für Jugendliche unter 18 gibt. Das ist auch der Grund, aus dem ich mich für Eastbourne und die Sprachschule «St. Giles» entschieden habe, da hier auch Studenten unter 14 Jahren angenommen werden. Als ich nach Eastbourne gekommen bin, war mein Niveau irgendwo zwischen Anfänger und Grundstufe. Nach 11 Wochen hier habe ich inzwischen die Mittelstufe erreicht und bin sehr zufrieden mit meinen Fortschritten. Ich habe hier in Eastbourne viele neue Freunde aus den unterschiedlichsten Ländern gefunden. Ein typischer Tag in Eastbourne sieht bei mir so aus: Ich stehe um 8 Uhr auf, frühstücke und gehe zur Schule. Dort treffe ich meine Freunde und besuche den Unterricht. Nach der Schule gehe ich normalerweise ins Stadtzentrum und bummle durch die Geschäfte oder gehe mit meinen Freunden in ein Café. Anschließend gehe ich zu meiner Gastfamilie. Ich mache meine Hausaufgaben, esse zu Abend und manchmal unterhalte ich mich dann noch mit meiner Gastfamilie oder wir sehen uns gemeinsam einen Film an. Am Wochenende gehe ich mit meinen Freunden aus. Manchmal wünschte ich, ich könnte so wie in der Schweiz auch in Pubs und Bars gehen, aber in England muss man dafür 18 Jahre alt sein. Doch auch so habe ich die Zeit in Eastbourne sehr genossen. Eastbourne ist ein sehr schöner Ort, es ist sicher hier und das Meer finde ich richtig toll. Was die Schule betrifft, finde ich die Lehrer sehr sehr gut und den Unterricht sehr interessant. In meinem ersten Kurs hier waren wir nur ca. 8 Studenten, das war super. Und meine Gastfamilie ist einfach die beste! Sie sind wirklich alle sehr nett.

Alles lesen
Loriane Germanier
Loriane Germanier
 St Giles InternationalEastbourne
Dauer: 5 Wochen

Loriane ist 18 Jahre alt. Nach Abschluss der High School wird sie 3 Jahre lang Sozialwissenschaften studieren und dabei wird die englische Sprache sehr wichtig sein. Sie lernt Englisch seit 3 Jahren und kam für 5 Wochen zu St Giles Eastbourne, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Sie findet Eastbourne und St Giles wunderschön und ruhig, und das Wetter ist gut. Sie begann auf der Anfängerstufe und lernt nun in einer Klasse mit Niveau untere Mittelstufe. Loriane ist über ihre Fortschritte erfreut, insbesondere ihre Grammatik und ihre mündlichen Fähigkeiten sind besser geworden. Jeden Tag geht Loriane zu Fuß zur Schule (dafür braucht sie ungefähr 20 Minuten). Jeden Morgen hat sie 4 Lektionen, dann das Mittagessen und anschließend zwei weitere Lektionen am Nachmittag. Nach der Schule geht Loriane an den Strand (2 Gehminuten von der Schule entfernt) oder mit Freunden in die Stadt. Sie hat viele neue Menschen verschiedenster Nationalitäten kennengelernt. Sie liebt ihre lustige und sehr nette Gastfamilie. St Giles Eastbourne findet sie wunderschön und die Lehrkräfte sehr gut. Alles in allem war das eine sehr gute Erfahrung für sie.

Alles lesen
Clara Bryois
Clara Bryois

Da ich noch nie zuvor in England war, traf ich die Wahl des Reiseziels quasi blindlings. Sie basierte nur auf einigen unbedeutenden Kriterien wie etwa die Anzahl an Sonnenstunden der Stadt oder die Anzahl an Einwohnern. Eastbourne – bekannt für sein gutes Wetter - war also die ideale Destination, um während zwei Monaten ins englische Leben einzutauchen! Meine Entscheidung erwies sich im Nachhinein als PERFEKT! Eastbourne war meine Traumstadt; es gab einen schönen Strand, einen grossartigen Pier, köstliche Fish und Chips und wie erwartet – viel Sonnenschein! Die Kurse absolvierte ich am St Giles College, einer grossartigen Schule. Die Lehrkräfte standen den Studierenden immer zur Verfügung und deren Art und Weise, wie sie den Unterricht erteilten, unterschied sich vollständig von jener hier in der Schweiz (und war meiner Ansicht nach auch besser). Ausserdem gab es auch eine grossartige Mischung an Kulturen dank der Vielfalt an Nationalitäten der Studierenden bei St Giles! Ich lernte aussergewöhnliche Menschen kennen, die manchmal bis zu 14 Flugstunden von ihrem zu Hause entfernt waren. Wir versprachen uns jedoch gegenseitig, uns wiederzusehen! Die Distanz sagt also überhaupt nichts über die Freundschaft aus, obwohl das manchmal der Fall ist, wenn man wieder zurück in seinem Heimatland ist. Ich kann Eastbourne und insbesondere das St Giles College, wo ich die besten acht Wochen meines Lebens verbracht habe, nur weiterempfehlen! Danke an ESL!

Alles lesen
Kristell Le Gloanic Trousset
Kristell Le Gloanic Trousset

Ich bin für 6 Monate nach Eastbourne verreist. Diese Stadt ist sehr gemütlich. Die Gastfamilie ist sehr aufmerksam und unterstützt mich ständig, wodurch ich auch ausserhalb des Unterrichts Englisch sprechen kann. Der gesamte Lehrkörper ist sehr hilfsbereit und man kann sich bei Problemen an das Team wenden. Der Unterricht ist perfekt, um Englisch zu lernen. Ich bin der Meinung, dass meine Entscheidung, nach Eastbourne in England zu verreisen, die beste Methode war, um eine neue Kultur kennen zu lernen, neue Freundschaften zu schliessen und zweisprachig zu werden!

Alles lesen
Ismaili Florent
Ismaili Florent

Eastbourne entspricht genau meinen Bedürfnissen. Das Wetter ist ziemlich schön, die Englischkurse sind intensiv und die Menschen sind sehr nett. Ausserdem kann man in der Schule leicht Freundschaften schliessen. Die Studierenden sind sehr offen und die Schule organisiert unzählige Freizeitveranstaltungen, damit man sich schnell sozial integrieren kann. Ich bin froh darüber, dass ich mich für den achtmonatigen Aufenthalt in dieser Stadt entschieden habe und ich merke, dass ich mit den netten Menschen tagtäglich Fortschritte in Englisch mache.

Alles lesen
Alicia Zufferey
Alicia Zufferey
St. Giles International, Eastbourne
Kursdauer: 36 Wochen

Eastbourne war ein sehr gemütlicher Ort und es gab sehr viele Dinge zu entdecken. Die Stadt lag ganz in der Nähe vom Strand, das war grossartig. Es ist ein Ort, der sich hervorragend zum Studieren eignet. Ich liebte es, dort mit Kindern zu spielen und mit ihnen zu diskutieren. Ich fühlte, dass sie mir vertrauen. Alles war grossartig! Von den Lehrkräften, den Kursen bis hin zur Schule! Ich bemühte mich, immer Englisch zu sprechen oder versuchte es zumindest. Das war spannend und auch eine Möglichkeit, viele neue Freunde und Kulturen kennen zu lernen.

Alles lesen
Ana Marín Faraldos
Ana Marín Faraldos
St. Giles International, Eastbourne
Kursdauer: 6 Wochen

Ich erinnere mich noch heute an den Tag, an dem ich von Eastbourne (England) abreisen musste. Es war an einem Samstag, dem 14. August. Ich konnte es einfach nicht fassen, dass die sechs Wochen schon zu Ende waren. Alle Gewohnheiten, die ich in dieser Zeit hatte, musste ich von einem Moment auf den anderen aufgeben. Es war unfassbar, dass ich morgens nicht mehr in dieser Stadt aufwachen und auch nicht mehr meine Freunde treffen sollte, die ich durch die Schule St. Giles International kennen gelernt habe. Alle meine Freunde kamen aus einem anderen Land und jeder sprach eine andere Sprache, jeder hatte eine andere Kultur und jeder hatte eine besondere Aussprache von Englisch. Ich konnte mich einfach nicht an die Vorstellung gewöhnen, dass ich diesen Traum, den ich während 42 Tagen erlebte, nie wieder erleben würde.

Wir alle haben Erwartungen an eine Reise, haben unsere Art, wie wir die Dinge sehen und Bilder davon, was wir am zukünftigen Ort gerne erleben würden. Aber dass mich diese sechs Wochen mit so vielem in meinem Leben bereichern würde, damit hätte ich nie gerechnet.

Ich könnte Hunderte von Seiten mit Erfahrungen, Erlebnissen und Anekdoten füllen. Ich könnte ein ganzes Leben damit verbringen, den Leuten zu erklären, warum diese Reise mein Leben veränderte. Aber auch dann würden sie es nicht verstehen. Es gibt einfach Dinge, die sich nicht mit Worten ausdrücken lassen und die niemand versteht.

Wenn man sich auf eine andere Sprache ausdrücken kann, die nicht seine Muttersprache ist, dann kann sich die Sicht der Dinge schon verändern. Ich hatte diese Art von Verständigung beispielsweise mit einer jungen Frau aus der Schweiz. Noch heute kommt es mir vor, als hätten wir alle unsere Gespräche auf Spanisch geführt. Wir konnten während Stunden über alle möglichen Themen (auf Englisch natürlich) sprechen und verstanden uns perfekt. Es war eine sehr spezielle Verbindung, die ich nicht vergessen werde. Ähnliche Erfahrungen hatte ich auch, als wir grosse Gruppen bildeten.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil meiner Reise war meine Gastfamilie, die hier nicht fehlen darf. Auch diese Verbindung war sehr tief. Die Familie war immer für mich da und half mir während meinem Aufenthalt wo es nur ging. Sue und Adrian waren einfach grossartige Gastgeber. Sie waren gastfreundlich, liebenswürdig und sorgten immer für mein Wohl.

Ich wusste, dass ich früher oder später einmal Abschied nehmen musste. Aber auch wenn dieser Moment schwierig war, mein Aufenthalt war es allemals wert und ich würde ihn gegen nichts anderes eintauschen.

Der Sommer 2010 brachte definitiv sehr viel Neues in mein Leben. Ich machte auf dieser Reise nicht nur persönlich viel Fortschritte sondern gewann auch eine neue Familie und Freunde, die ich immer in meiner Gegenwart fühlen werde, auch wenn sie weit weg wohnen. Ein wirklich schönes Geschenk!

In ein paar Monaten werde ich ein zweites Mal in dieses Abenteuer eintauchen. Das ist der einzige Trost, den ich im Moment habe. Vielen Dank an alle, die mir dabei geholfen haben, diesen Wunsch zu realisieren.

Alles lesen
Agnès Luisier
Agnès Luisier
 St. Giles InternationalEastbourne  
Dauer: 16 Wochen

Ich begann mit dem Niveau der Grundstufe und schloss mit den Mittelstufen-Niveau ab, habe aber zuvor noch nie Englisch studiert. Ich bin mit den Fortschritten, die ich erzielt habe, sehr zufrieden. Die Unterrichtsmethoden waren sehr gut und Eastbourne ist eine sehr sympathische Stadt. Die Lage der Schule ist ideal. Sie liegt direkt am Meer und neben der Innenstadt. Die Einrichtungen gefielen mir auch sehr. Es gab günstige und sehr gute Mahlzeiten in der Kantine.

Ich liebte meine Gastfamilie. Sie waren sehr gute Köche und ich konnte viel mit ihnen diskutieren. Sie waren immer für mich da, wenn mich irgendetwas bedrückte. Ich nahm auch viel an den Exkursionen teil, die von der Schule organisiert wurden. So beispielsweise fuhr ich nach Oxford, Greenwich, Bath & Stonehenge. Diese Ausflüge waren ideal, um England zu entdecken. Ich empfehle Eastbourne jedem weiter!

Alles lesen