Englisch, CPE - Certificate of Proficiency in English
Englisch

CPE - Certificate of Proficiency in English

CPE - Certificate of Proficiency in English

Das oft als „Proficiency“ bezeichnete Diplom ist die anspruchsvollste Prüfung der University of Cambridge. Es bestätigt, dass man die englische Sprache bemerkenswert gut, fast wie auf muttersprachlichem Niveau, beherrscht.

Für wen ist das CPE geeignet?
Das CPE ist von unschätzbarem Wert, wenn Sie in einem englischsprachigen Land eine Karriere beabsichtigen, einen hohen Posten in einem internationalen Konzern anstreben oder auch ein Hochschulstudium im Ausland absolvieren möchten. Die schwierigste Cambridge-Prüfung richtet sich nur an diejenige, die bereits über sehr gute Englischkenntnisse verfügen.

Erforderliche Kenntnisse
Für die Folgeprüfung des CAE muss man im Regelfall zehn Jahre Englisch lernen, um ausreichend Kenntnisse zum Bestehen der Prüfung vorweisen zu können.

Wenn Sie das CPE absolvieren möchten, müssen Sie über folgende Kenntnisse verfügen:
- Alles, was Sie hören und lesen, verstehen
- Präzise und problemlos über alle Bereiche, auch über die kompliziertesten, sprechen und dabei ein anspruchsvolles Vokabular verwenden sowie über ausgezeichnete Grammatikkenntnisse verfügen
- Texte oder Reden kohärent zusammenfassen und daraus die verschiedenen Punkte und Argumente erfassen
- Über umfassende Kenntnisse der Kultur und Geschichte und über eine gewisse persönliche Reife verfügen

Vorbereitung auf das CPE
Zur Festigung der aktuellen Sprachkenntnisse und um sie auf die speziellen Anforderungen der Cambridge-Prüfungen anzupassen, wird ein Prüfungsvorbereitungskurs wärmstens empfohlen. Sie können auch zahlreiche Bücher und Materialen erwerben, um sich besser auf ein erfolgreiches Bestehen des CPE vorzubereiten.

Für die Vorbereitung auf das „Proficiency“ stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:
- Eine Vielzahl an Schulen halten Vorbereitungskurse mit einer gewöhnlichen Dauer von acht bis zwölf Wochen, die eine seriöse und komplette Vorbereitung auf das CPE darstellen.
- Es kann auch ein drei- oder vierwöchiger Intensivkurs besucht werden. Dieser eignet sich für Menschen, die bereits die meisten für das CPE notwendigen Kenntnisse erworben haben.
- Der Unterricht direkt bei der Lehrkraft stellt eine intensive und sehr persönliche Prüfungsvorbereitung dar.

Die fünf Prüfungsteile des CPE

1. Leseverständnis (1,5 h)
Hierbei müssen Sie belegen, dass Sie Texte aus Büchern, Zeitschriften und Zeitungen verstehen. Sie müssen aufzeigen, dass Sie den gesamten Inhalt mit den jeweiligen Absätzen bis hin zu den einzelnen Wörtern verstehen und dass Sie die Struktur, die Ideen sowie die versteckten Gedanken des Textes und der Autoren erfassen.

2. Schriftlicher Ausdruck (2 h)
Verfassen von verschiedenen Texten für ein bestimmtes Zielpublikum, beispielsweise einen Artikel, einen Brief, eine Zusammenfassung oder eine Kritik. All diese Texte müssen zwischen 300 und 350 Wörter beinhalten.

3. „English in Use“ (1,5 h)
Prüfung zur Grammatik und zum Wortschatz. Ihre Kenntnisse der englischen Syntax werden durch Lückentexte, Verbesserungen von Fehler, Multiple-Choice-Fragebögen und Umformung von Worten und Sätzen getestet.

4. Hörverständnis (40 min)
Sie müssen die mündliche Sprache bei authentischen Beispielen (Interviews, Radiosendung, Reden, Werbung) verstehen und unter Beweis stellen, dass Sie die wichtigen Punkte und die Details daraus hervorheben können. Außerdem müssen Sie die Situation analysieren und darlegen, dass Sie den Standpunkt der betroffenen Person genau verstehen.

5. Mündlicher Ausdruck (19 min)
Diesen Prüfungsteil werden Sie mit einem/einer oder zwei anderen Teilnehmenden unter Anwesenheit von zwei Prüfungspersonen absolvieren. Es wird Ihre Fähigkeit überprüft, mit Experten und anderen Studierenden in verschiedenen Situationen zu kommunizieren. Gewöhnlich müssen Sie in der Lage sein, sich vorzustellen, dem/den anderen Prüfungsteilnehmenden Fragen zu stellen und dann mit den Prüfungspersonen über verschiedene Fotos und Bilder zu sprechen und abschließend ein Problem zu einem universellen Thema zu lösen.

Offizielle Anerkennung des CPE
Bei Bestehen der Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat, das vom Prüfungszentrum ESOL der University of Cambridge ausgestellt wird.

Das CPE wird international von Tausenden Unternehmen und Schulen als verlässlicher und offizieller Nachweis über Englischkenntnisse entsprechend der oberen Fortgeschrittenenstufe anerkannt.
Die Liste der Einrichtungen, die das CPE anerkennen, ist verfügbar unter:
www.CambridgeESOL.org/recognition

Jährlich legen 45.000 Menschen aus mehr als 80 Ländern das Certificate of Proficiency English ab.

Das CPE steht für eine äußerst beachtlichte Leistung in Bezug auf den Beruf und die Universitätsausbildung. Es gilt für die meisten im internationalen Business als Passierschein und wird von den renommiertesten Unis in den englischsprachigen Ländern anerkannt.

Informationstage

ESL – Sprachreisen ist in Ihrer Nähe! Treffen Sie uns anlässlich unserer Informationstage in Ihrer Region.

5 GRÜNDE ZUR WAHL VON ESL – SPRACHREISEN

  1. Star Agency Europe
  2. ESL ZUR BESTEN EUROPÄISCHEN SPRACHREISE-AGENTUR EUROPAS GEWÄHLT 

    Zum vierten Mal hat ESL – Sprachreisen an den ST Awards 2015 den Titel als beste Sprachreise-Agentur Europas erhalten.

  3. TIEFPREISGARANTIE

    Wir erstatten Ihnen den Preisunterschied zurück, wenn Sie für denselben Kurs, dieselbe Schule und dieselben Rahmenbedingungen bei einer anderen Sprachreise-Agentur in Deutschland einen besseren Preis erhalten. 

  4. KOSTENLOSER UND PERSÖNLICHER SERVICE

    Wir bieten Ihnen eine persönliche und vollkommen kostenlose Betreuung auf jeder Etappe Ihrer Sprachreise. 

  5. KUNDENZUFRIEDENHEIT

    2015 haben 97% unserer Studenten ESL – Sprachreisen Ihren Angehörigen weiterempfohlen. 

  6. ZERTIFIZIERTE QUALITÄT

    ESL – Sprachreisen ist von Kontrollinstitutionen in den Bereichen Tourismus und Ausbildung akkreditiert.

AKTUELL

KOSTENLOSE ONLINE SPRACHTESTS

Bewerten Sie Ihre Sprachstufe in wenigen Minuten Online

REISEBERICHTE

Noemi Dolci

Ich habe diesen Sommer 6 Wochen in London verbracht und das war eine der besten Erfahrungen meines Lebens! Ich wohnte in Wembley, ungefähr 20 Minuten von meiner Schule entfernt, inmitten eines ruhigen und begrünten Viertels, welche für die Londoner Außenstadt so typisch sind, bei einer sehr sympathischen Rentnerin, Gloria. Sie war immer für mich da, und ich fand bei meiner Rückkehr mein Zimmer immer sauber und ordentlich vor. Abends schauten wir gemeinsam fern und diskutierten, und erstaunlicherweise war das Essen auch sehr gut! Die Schule befand sich im Zentrum von London, an der Baker Street, das war sehr praktisch, wenn man nach dem Kurs shoppen, die Stadt erforschen oder etwas in einem Pub trinken wollte. Die Lehrkräfte waren sehr kompetent und ermutigten mich, zu sprechen. Dadurch habe ich mein Englisch stark verbessern können. Niemals hätte ich geglaubt, eine Sprache nach weniger als 2 Monaten so gut gelernt zu haben. Die am Abend und am Nachmittag organisierten Aktivitäten haben es mir ermöglicht, viele Leute aus unterschiedlichen Ländern kennenzulernen, und nach der ersten Woche hatte ich bereits meine Gruppe! Ich empfehle dieses Reiseziel wärmstens – und wer noch zögert sollte wissen, dass London meiner Meinung nach die schönste Stadt der Welt ist. Hier findet man alle Arten von Aktivitäten, die verschiedensten Leute und Ambiente, große Straßen mit Tausenden Geschäften, viele Grünbereiche und eine Natur, die man auch in den wildestenn Gefilden Afrikas vorfinden könnte (besuchen Sie den Richmond Park oder Hampstead Heath)! Nach einigen Wochen fühlt man sich schon fast zu Hause hier!

Weiterlesen

Nach reiflicher Überlegung betreffend Reiseziel habe ich mich in diesem Sommer für Bournemouth im Süden Englands entschieden. Ich habe diese Destination hauptsächlich wegen ihrer langen Sandstrände (die in England sehr selten sind) ausgewählt, und weil es eine große, aber nicht allzu große Stadt ist: die richtige Mischung aus London und einem kleine Städtchen. Die Küstenlandschaften, zum Beispiel die Jurassic Coast, sind wunderschön und die Inseln, besonders die Insel Wight, sind bequem zu erreichen. Es gibt auch atemberaubende Schutzreservate für Tiere. Ich wohnte im Dorchester House, ein sehr sympathisches Wohnheim für Studenten, mit Leuten verschiedenster Herkunft. Der große Pluspunkt ist seine Lage, genau in der Mitte zwischen meiner Sprachschule (Beet School) und dem Stadtzentrum und dem Strand. Deshalb konnte ich mich immer zu Fuß fortbewegen, und das war besonders in der Nacht sehr praktisch, wenn ich in 10 Gehminuten Zuhause war. Die Mitarbeiter der Schule waren reizend und sehr liebenswürdig. Sie garantierten weit mehr als nur eine simple Betreuung durch die Schule. Sie waren wie eine zweite Familie! Ich rate allen an, diese sprachliche Erfahrung in Bournemouth zu machen!

Weiterlesen
Rocío Pruñonosa Querol

Ich heiße Rocío und kam diesen Juli nach Liverpool. Zuerst suchte ich in verschiedenen Agenturen nach Informationen und einem Kostenvoranschlag, ich las viel über verschiedene Städte, usw. Dann. Nach intensivem Suchen, entschied ich mich für ESL – die richtige Wahl, das ist klar! Sobald es mir möglich ist werde ich diese Erfahrung noch einmal machen. Aber nächstes Mal möchte ich länger bleiben, denn ich war nur zwei Wochen hier, und die vergingen viel zu schnell.

Am Anfang war alles neu: die Familie, die Stadt... und Sie möchten gerne wissen, wie es weiterging. Je mehr Zeit ich hier verbrachte, desto mehr Leute traf ich. Ich habe sogar ein paar Freunde gefunden.

Ich bin wirklich glücklich, eine solche Erfahrung gemacht zu haben. Ich möchte ESL danken, denn die Familie und die Schule machten es mir leicht und waren sehr nett zu mir. Ich empfehle diese Erfahrung allen Interessierten, die etwas anderes kennenlernen, neue Orte entdecken und gleichzeitig viel lernen möchten.

Weiterlesen

DIE ESL – SPRACHREISEN COMMUNITY

Entdecken Sie auf unseren Blogs, unseren Seiten im sozialen Netzwerk und unseren verschiedenen Online Plattformen die Reiseberichte, Tipps und Anekdoten von Studenten, die mit uns eine Sprachreise gemacht haben,

VIDEOS